Bundestrainer Löw benennt den WM-Kader

Der deutsche WM Kader 2018 - diese Spieler sollen den WM Titel verteidigen

Der WM Kader der Mannschaft hat 23 Spieler die Joachim Löw in der Endrunde in Russland einsetzen kann.
©AFP PHOTO / PATRIK STOLLARZ

Bundestrainer Joachim Löw hat die 23 Spieler für seinen vorläufigen WM Kader benannt und folgende vier Spieler gestrichen: Leno, Petersen, Tah und Sané 

 

Jetzt ist es raus!

Der Bundestrainer nominierte seinen 23-Spieler-Kader für die Fußball-WM in Russland. Die heiße Phase der WM Vorbereitung ist damit eingeläutet. 

Das ist Jogis Kader für die WM in Russland: 

 

1 Tor  Manuel Neuer FC Bayern München
2 Tor  Marc-Andre ter Stegen FC Barcelona
3 Tor  Kevin Trapp PSG
4 Abwehr Jerome Boateng FC Bayern München
5 Abwehr Matthias Ginter Borussia Mönchengladbach
6 Abwehr Jonas Hector 1. FC Köln
7 Abwehr Mats Hummels FC Bayern München
8 Abwehr Joshua Kimmich FC Bayern München
9 Abwehr Marvin Plattenhardt Hertha BSC
10 Abwehr Antonio Rüdiger FC Chelsea
11 Abwehr Niklas Süle FC Bayern München
12 Mittelfeld Sami Khedira Juventus Turin
13 Mittelfeld Julian Draxler PSG
14 Mittelfeld Leon Goretzka Schalke 04
15 Mittelfeld Toni Kroos Real Madrid
16 Mittelfeld Mesut Özil FC Arsenal
17 Mittelfeld Ilkay Gündogan Manchester City
18 Mittelfeld Sebastian Rudy FC Bayern München
19 Angriff Timo Werner RB Leipzig
20 Angriff Julian Brandt Bayer Leverkusen
21 Angriff Mario Gomez VfB Stuttgart
22 Angriff Thomas Müller FC Bayern München
23 Angriff Marco Reus Borussia Dortmund

 

Spätestens nach dem TRainigslager in Südtirol muss Löw noch vier Spieler aus diesem Kader aussortieren, denn er darf am Ende nur 23 mit zur WM nach Russland nehmen. Am 04. Juni endet die offizielle Nominierungsfrist der FIFA. Bis dahin muss Löws endgültige Liste bei der FIFA eingehen. Jogi Löws Entscheidungen werden mit großer Spannung erwartet.

 

Das ist Fahrplan der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die WM in Russland

 

15. Mai: ab 12:30 Uhr Nominierung des vorläufigen WM-Kaders in Dortmund
23. Mai - 07. Juni: WM-Trainingslager in Eppan/Südtirol  
02. Juni: Testspiel Österreich - Deutschland in Klagenfurt (18:00 Uhr)
04. Juni: Ende der FIFA-Meldefrist für den endgültigen WM-Kader (23 Spieler)
08. Juni: Testspiel Deutschland - Saudi-Arabien in Leverkusen (19:30 Uhr)
12. Juni: Abreise nach Russland      
14. Juni: WM Eröffnung        
17. Juni: Erstes WM-Spiel: Deutschland - Mexiko in Moskau (17:00 Uhr)
           

 

Am 23. Mai startet die deutsche Nationalmannschaft den wichtigen Schritt der WM Vorbereitung, nämlich das WM Trainingslager in Südtirol (Eppan). Dort wird Löw seine Spieler auf Herz und Nieren testen und dann am Ende seinen Kader auf die 23 Spieler reduzieren, die er dann mit zur WM nach Russland nimmt und die dort den WM Titel verteidigen sollen.

Tatsächlich wird erwartet, dass Löw einige Entscheidungen ins Trainingslager in Südtirol vertagen wird und mit der Bekanntgabe des vorläufigen Kaders am 15.05. noch nicht alle offenen Fragen beantwortet werden.

Anzeige